Tuesday, 26.09.17
home Geschichte der Sauna Gesundheit & Sauna Heimsauna Saunaregeln
Sauna in aller Welt
Geschichte der Sauna
Indianische Schwitzhütte
Römisches Bad
Sauna in Finnland
weiteres zur Sauna...
Sauna und Gesundheit
Gründe für die Sauna
Schwitzen in der Sauna
Wärme und Gesundheit
Nebenwirkungen Sauna
weiteres Gesundheit ...
Eigenheim und Sauna
Saunaarten
Infrarotwärme
Ruhebereich Sauna
Aufguss Sauna
Aromastoffe Sauna
weiteres Sauna ...
Einbau Sauna
Gestaltung der Sauna
Infrarotwärmekabine
Planung der Sauna
Dampfdusche
weiteres Sauna ...
Richtig saunieren
Ablauf Saunabesuch
Nach der Sauna
Saunaregeln
Vor der Sauna
weiteres Sauna ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Gestaltung der Sauna

Gestaltung der Sauna


Eine Sauna muss vor allem während der Planung sinnvoll gestaltet werden. Dazu muss nicht nur die Bauweise, sondern auch einzelne Elemente in der Sauna berücksichtigt werden, um den richtigen Badablauf zu garantieren. Durch den Wechsel von Erwärmung, Abkühlung und Ausruhen sind einige Mindestvoraussetzungen für die Saunagestaltung bereits vorgegeben.



So braucht die eigene Sauna in der kleinsten Lösung eine Schwitzkabine, den Austritt ins Freie und Kaltwasserbrausen. Somit wäre eine Realisierung auf kleinem Raum möglich. Allerdings muss immer der Zugang zu Frischluft gewährleistet werden, im besten Fall, dass sich der Saunabesucher ganz ins Freie begeben kann.

Für die Saunaräume gibt es verschiedene Möglichkeiten der Bauweise. Einerseits kann eine Massivholzbauweise oder auch eine Schichtbauweise gewählt werden. Bei massiven Holz muss der Saunaraum rund 10 Zentimeter von der Wand aufgestellt werden, um eine ausreichende Lüftung zu garantieren. Bei einer Schichtbauweise wird die entstehende Feuchtigkeit mit mehreren Materialschichten gedämmt.

Neben den Saunabänken aus Pappelholz eignet sich vor allem eine ausreichende Lüftung der Sauna. Um die Feuchtigkeit innerhalb der Wohnräume nicht zu stark ansteigen zu lassen, muss dieses Element besonders genau geplant werden. Außerdem ist ein Ruhebereich mit Sitzgelegenheit und ein Abkühlbereich unabdinglich. Wer die Sauna in einem Kellerraum oder auch in einem Dachboden einbaut, sollte auch für den Zugang zu Frischluft sorgen. Für manche Räume eignen sich auch eigens dafür entwickelte Ausgänge.



Das könnte Sie auch interessieren:
Dampfdusche

Dampfdusche

Dampfdusche - Entspannung pur mit einer Dampfdusche - Dampfduschen - Jeden Tag Wellness im eigenen Badezimmer. Diesen Wunsch haben sicher viele. Gerade, wo doch Entspannung und Relaxen für das ...
Infrarotwärmekabine

Infrarotwärmekabine

Infrarotwärmekabinen Das Prinzip der Infrarotwärme wird bereits seit einigen Jahrzehnten vor allem für medizinische Zwecke genutzt. Daher wird nicht nur in Krankenhäusern, sondern auch zu Hause immer ...
Sauna